Sommerakademie Jerusalem 2021

Drei Wochen Bibel, Archäologie und Spiritualität

Montag 27. Juli bis Montag 17. August 2020

 

Die Bibel als Erfahrungs-Schatzkammer erleben – dazu will Sie die Sommerakademie Jerusalem einladen, die bereits das dritte Mal durchgeführt wird. Drei Wochen vor Ort im Heiligen Land ermöglichen Ihnen neue Zugänge zu biblischen Texten, vertiefen Ihr exegetisches Wissen und bereichern Sie spirituell.

Die Sommerakademie beinhaltet Vorlesungen und Kolloquien zu exegetischen und bibeltheologischen Themen, zu Landeskunde und biblischer Archäologie, Einführungen in Judentum und Islam einschließlich deren Schriftverständnis sowie Gastvorträge zum politischen Alltag und zu sozialen Problemen heute.

Zahlreiche Tagesexkursionen verdeutlichen das Erlernte und vertiefen die Erfahrung mit den Texten der Bibel. Gebetszeiten in der Gruppe, das Miterleben von Gottesdiensten der Ortsgemeinden in Kirchen und Synagogen sowie der Austausch mit anderen Teilnehmenden bieten außerdem zahlreiche Gelegenheiten zu spirituellen Erfahrungen. Die Sonntage lassen Raum für Gottesdienste, Erholung und eigene Entdeckungen.

Die Sommerakademie ist zu Gast im Paulushaus des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande nahe dem Damaskustor in Jerusalem. Anschließend besteht auf Anfrage die Möglichkeit für einen individuellen Aufenthalt im Pilgerhaus Tabgha am See Gennesaret.

 

Das Programm ist in drei Wochenblöcken aufgebaut:

Dienstag, 28. Juli – Sonntag, 2. August 2020

JERUSALEM – GESCHICHTE EINER STADT

 

Montag, 3. – Sonntag, 9. August 2020

JERUSALEM – STADT JESU

 

Montag, 10. – Sonntag, 16. August 2020

JERUSALEM – STADT DREIER RELIGIONEN

 

IN KÜRZE MEHR! (ANMELDUNG, PROGRAMM ...)

Rom – Stadt der frühen Christen

Deckenmalerei mit dem "Guten Hirten". Praetextus-Katakombe, Rom. © Von Joseph Wilpert - http://diglit.ub.uni-heidelberg.de/diglit/wilpert1903, Gemeinfrei

Reisezeitraum: Oktober 2020

Im Februar 2020 wird eine Ausgabe zum Thema ROM erscheinen. Dass dazu eine Lesrerreise stattfinden muss, erklärt sich von selbst!

Der genaue Termin wird noch gefunden, die Reiseleitung soll möglichst eine Autorin oder ein Autor der Ausgabe übernehmen.

Sobald mehr feststeht, werden wir Sie hier informieren. 


Bei einer Ausgrabung volontieren?

Während der Ausgrabungen auf dem Zionsfriedhof 2018. © D. Vieweger

Ausgrabungen auf dem Zionsfriedhof in Jerusalem 2019

07.09.19 – 20.09.19

Das Deutsche Evangelische Institut führt 2019 die dritte archäologische Kampagne unter der Leitung von Prof. Dieter Vieweger auf dem Zionsberg in Jerusalem durch. 

Dabei können immer Männer und Frauen als Volontäre mitarbeiten.

Die Ausgrabung befindet sich auf dem Gelände des anglikanisch-preußischen Friedhofs sowie des „Griechischen Friedhofs“. Die Arbeiten zielen darauf, der wechselhaften Stadt- und Besiedlungsgeschichte Jerusalems weiter auf den Grund zu gehen; erste Funde lassen vielversprechende weitere Ergebnisse durch die Grabungen vermuten.
Ergänzt wird die Mitwirkung an der Grabungskampagne durch Besichtigungen in Jerusalem.

Reisepreis (pro Person) € 1.825,- bei Unterbringung im Doppelzimmer